Ein Schweizer in Kuta-Lombok



Abseits von der Hauptstrasse (die zum Flughafen und nach Praya oder Mataram führt) und versteckt in einem Palmenwald hat sich ein Schweizer ein kleines Paradies erbaut. Remy kennt Lombok und besonders Kuta seit vielen Jahren und wohnt dort zusammen mit seiner - einheimischen - Frau Yuli und ihrem gemeinsamen kleinen Sohn. Auf dem Areal stehen drei Häuser; eines ist ihr Wohnhaus, zwei andere werden an Gäste vermietet.


Zwei der Häuser sind Nachbauten originaler Sasak-Häuser. Das eine ist ein traditionelles Wohnhaus der Einheimischen, das andere ein zum Wohnen umgebauter Reisspeicher mit dem typischen, hufeisenförmigen Dach.


remy1.jpg
remy2.jpg
remy3.jpg
remy4.jpg
remy5.jpg
remy6.jpg
remy7.jpg
remy8.jpg
remy9.jpg
remy10.jpg

Die zwei traditionellen Häuser werden gerne an Gäste vermietet. Interessiert? Dann hilft ein Klick auf den unten stehenden Link weiter!








Seitenanfang