Goldrausch



697.JPG 698.JPG 699.JPG 700.JPG 701.JPG
702.JPG 703.JPG 704.JPG 705.JPG 706.jpg

In Lombok gibt es Gold, das ist schon lange bekannt. Seit einigen Jahren ist aber ein eigentlicher Goldrausch ausgebrochen. An verschiedenen Orten der Insel wird nach dem begehrten Metall gesucht, so auch ganz in der Nähe von Kuta. Peter, mein Lebenspartner, hatte die Gelegenheit, dank der Bekanntschft eines Einheimischen, der selber nach Gold schürft, das Camp der Goldgräber zu besuchen. Das hier ist eine kleine Auswahl seiner Fotos.


Der Abbau ist illegal. Das Völkchen, das hier schürft und buddelt, ist denn auch eines der ganz eigenen Art. Mit diesen Menschen kann man offen reden, ausser über Themen wie eingestürzte Stollen, darunter für immer Begrabene oder über die Verwendung von hochgiftigem Quecksilber.


Die engen Einstiegsstollen sind 10, 15 oder noch mehr Meter tief. Dann beginnt ein "Geäst" von Seitenvortrieben. Das gioldhaltige Gestein wird in Säcke abgefüllt. Diese werden entweder zu einem Pauschalpreis verkauft, oder das Gestein wird in Eigenregie zerkleinert und dann das Gold ausgewaschen. Das geschieht mit Hilfe von Quecksilber. Über die Folgen - gesundheitliche, die erst nach ein paar Jahren wirklich evident werden, und die Kontamination von Grundwasser - wird geschwiegen.


Es gibt Dörfer, in denen es kein Haus zu geben scheint, in dessen Hinterhof nicht ganze Batterien von maschinellen Steinmühlen stehen. Die Leute haben dafür Kredit aufgenommen, und wenn sich der Goldabbau nicht lohnt, kann das für die Zukunft nur eines bedeuten: Eine fast nicht mehr zu tilgende Verschuldung.


Man muss aber auch etwas Verständnis für die Goldsucher haben. In der Folge des neuen Internationalen Flughafens haben viele mit einem boomenden Tourismus und mit entsprechend vielen, neuen Jobs gerechnet. Das ist bisher nicht eingetreten. So suchen viele den "Reichtum" anderswo, beim Goldsuchen zum Beispiel.



Eine ausführlichere Reportage über das Gold Mining in Süd-Lombok findet ihr auf dieser Website:








Seitenanfang